Ein stetiger Handlungsbedarf besteht angesichts der großen Dynamik in der Gesetzgebung zum Planungs- und Baurecht und zum Naturschutzrecht. Der AK stellt sich der Aufgabe, die GALK-Mitglieder über die wesentlichen Änderungen zu informieren und die Auswirkungen auf die Fachplanung darzustellen. In der Aufstellungsphase der Gesetze wird der AK im Rahmen seiner Möglichkeiten Stellungnahmen für den Städtetag und seiner Fachausschüsse erarbeiten.

Der Arbeitskreis erarbeitet bei Bedarf Handlungsempfehlungen zu speziellen fachplanerischen Aufgaben.

Der AK vertritt die GALK im Arbeitskreis Landschaftsplanung des BBN - Bundesverband Beruflicher Naturschutz e.V., unterstützt die dort geleistete bundesweite Naturschutzarbeit und partizipiert gleichzeitig an dessen Arbeitsergebnissen.

Benannte Mitglieder im Arbeitskreis sind:
Hans-Peter Barz, Heilbronn
Martina Bauer, Mainz
Michael Grothe, Bochum
Rudolf Kaufmann, Aalen
Norbert Kuczma, Hannover
Bernd Mros, Hameln
Burkhard Nolte, Esslingen
Richard Sottru, Lahr
Heino Thies, Krefeld
Dr. Jörg Voigtsberger, Zwickau
Reinhold Wilke, Bocholt
Torsten Wilke, Leipzig
Burkhard Wrede-Pummerer, Magdeburg

Leiter des Arbeitskreises:
Helmut Kern, Karlsruhe

 

Natur in der Stadt - Welchen Beitrag zum Artenschutz können kommunale Grünflächen leisten?

Im Rahmen der fachlichen Kooperation zwischen dem AK Landschaftsplanung des Bundesverbandes Beruflicher Naturschutz (BBN) e.V., dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem GALK-AK Landschaftsplanung und Grünordnung wird unter dem Leitthema 'Natur in der Stadt' eine stärkere Ausrichtung auf die kommunalen Herausforderungen für die Landschaftsplanung angestrebt.

Themen

Back to top