Preisverleihung 2004

1981 wurde Elke Hube Leiterin des Grünflächenamtes Spandau. In den folgenden 23 Jahren ihrer Amtszeit konnten die Grünflächen von 500 ha auf 1000 ha verdoppelt werden - zum Beispiel durch Neuanlagen im Sektegrünzug, in der Wasserstadt, in Staaken/Weststaaken oder entlang der vielen Gewässerufer der Havelstadt.

Elke Hube hat seit vielen Jahren auch ehrenamtlich in unterschiedlichen berufsständischen Verbänden und Vereinigungen mit großem Erfolg gewirkt. Dabei hat sie reichhaltige Erfahrungen aus ihrer hauptamtlichen Tätigkeit uneigennützig weitergegeben.

Bereits in den 1980er Jahren hat sie im Bereich der Pflege und Unterhaltung von Grünflächen die kostensparende und ökologische Komponente herausgearbeitet und die Spandauer Grünanlagen galten in diesem Zusammenhang als Vorbild. Ihre Aufmerksamkeit galt gleichermaßen der Erhaltung bewährter Strukturen der Gartenämter in ganz Deutschland und sie hat dabei vielen Kolleginnen und Kollegen Rat und Hilfe gegeben.

Als Stellvertreterin bzw. Vorsitzende der GALK-DST hat Elke Hube ihre Aufgaben vorbildlich bewältigt und die Interessen der deutschen Gartenamtsleiter im Umweltausschuss des Städtetages vertreten.

Aber auch neue interessante Projekte stehen Elke Hube und ihrem Amt bevor, die sich nie gescheut hat, die Vielzahl der anfallenden Probleme aufzugreifen und diese engagiert und kompetent in den jeweiligen Gremien zu vertreten.

 

Pict0023
129-2955_IMG
laudatio_bernadott_1400x1050a_129-2960_IMG
Pict0021
Pict0042_portrait
hube_bernadott_700x525_129-2960_IMG
Pict0026
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7
 

Themen

Back to top